Erlebnis

Norway Trip

05. März 2016

Mit 4 Dragoner und 4 Woodpeckers

Anfang 2016 wurde der Deaf Biker Viking Norway gegründet und wir wurden eingeladen. Mit Aprilia, Sergej, Black Hai und Ernie von den Deaf Biker Friends Woodpeckers fuhren wir (Black Shark, Darth Vader, Devil Scorpion und Burnout-Guru) in den hohen Norden.

Selbstverständlich haben wir eine große Menge Gerstensaft besorgt, da dieser in Skandinavien bekanntlich teuer ist. Leider mussten wir feststellen, dass 6 Fässer á 5L und einige Kisten doch nicht genug waren. So fuhren wir abends los, und benetzten unsere Kehlen mit den blonden Flüssigkeiten ohne Pause. In Hirtshals in Dänemark legte die Fähre ab.

Nach ein paar Stunden Fähre und vielen Litern Saft (haben auch wieder kistenweise zollfreies Dosenbiere besorgt) kamen wir in Porsgrunn in Norwegen an, wir wurden von der netten norwegischen Trachtengruppe mit der ZOLL Aufschrift raus gewunken. Schwarz bekleidete Kuttenträger in einem schwarzen Bus… ganz klar, dass wir verdächtigt wurden.

Volles Programm, wir wurden durchgefilzt, vom Drogenhund beschnuppert, ein Dragoner musste sich völlig entkleiden, sogar seine kostbare Männlichkeit wurde nicht verschont.

Bedauerlicherweise mussten wir die hochmotivierten Beamten enttäuschen, außer unseren Fahnen hatten wir ihnen nichts zu bieten.

Für Gelächter hatte eine große Holzkiste gesorgt, die als Kalaschnikow-Transportbox verdächtigt wurde, waren aber nur Spanngurte drin.

Präsi Maus von den Deaf Biker Viking empfing uns herzlich, und es trafen auch paar Leute von den Hamburger Motorcycle Deaf Viking ein. Die Stadt Porsgrunn lag noch idyllisch unter einer weißen Schneedecke. Die Party fand in einem Gehörlosen Kulturhaus statt.

Ist alles super gelaufen und danke an Deaf Biker Viking Norway für das harmonische Wochenende, und vor allem für die Übernachtungsmöglichkeit.

Zurück