Erlebnis

5. Bikertreff in Halmstad/ Schweden

29. Juli 2006

In Schweden fand vom 28.-30.Juli 2006 das 5. Bikertreffen statt, da töffte Darth Vader
mit seiner Varadero hin.
Freitag mittags töffte ich los nach Puttgarden, das Wetter war herrlich und zum Glück
kein Regen. Von Puttgarden überquert eine Fähre nach Rödbyhaven/Dänemark rüber.
Mit dem Motorrad kostet es nicht viel Groschen, mit dem Auto wäre es echt sauteuer.
Es beginnt die dänische Autobahn bis 110Km/h, fand ich teilweise gut, um Sprit zu sparen.. Auf der Autobahn war es sehenswert, mit kurzer Brücke zum rüberfahren. Zwischen Dänemark und Schweden gibt es die Örsundbrücke, der 16km lang ist und einen Tunnel, was Maut kostet! Ankunft auf schwedischem Boden töffte ich weiter und es gab schon etwas Nebel. Am späten Abend bin ich bei Deaf Bikertreff von Schweden gut ankommen. Die KM-Leistung von Bremen nach Halmstad betrug 600km.
Die Feier fand ich echt niedlich und ruhig an diesem Abend. Die meistens Gls sind aus Schweden und Finnland. Deutsche? Von Deutschland waren 6 dabei.
Am nächsten Morgen sah ich draußen und war echt sprachlos, keine Rennmaschine? Keine Enduro? Es gab viele Chopper und ein paar Gold-Wings. In Schweden sind die Versicherungen für Chopper am günstigsten. Für eine Rennmaschine bezahlt man locker 150 Euro im Monat! Der nächste Grund, was soll man mit einer Rennmaschine mit nur 110km/h auf der Autobahn?
Der Platz liegt nahe einer Müllfabrik, der Platz gehört einem hörenden MC Club. Das Clubhaus fand ich sehr schön.
Es gab Spiele und am Abend die „Miss Chopper-Wahl“ als Wettbewerb.
Am Sonntag morgens fuhr ich wieder nach Deutschland mit den Wildboers zusammen zurück.

Geschrieben: Darth Vader

Zurück