Erlebnis

Deaf Biker Friends Indianer

29. Juni 2001

in Schöppingen

Blackbird und ich fuhren dorthin am Abend mit Christian und Luddi (beide vom MC Wildboar. Als wir dort am Cafe "Bleifrei" ankamen, hatten wir große Hunger. Nanu, kein Grillessen, nur "Imbiss"-Essen. Wie schade... Die Stimmung war nicht so besonders. Nächsten Morgen gab es aber leckeres Frühstück. Ich war etwas schockiert, mein Kawa ist verschwunden!!! Wieso ausgerechnet diese Kawa?? Meine Gedanke sagte: "Habe es schon verriegelt. Moment, vielleicht hat irgendwer => Kawa-Hasser" sie versteckt." Im Indianer-Zelt, puh... war erleichtert, sie war drin. Ich musste nach "Kawa-Hasser" schnüffeln oder auf jemanden, der mich nach Kawa-Verschwinden fragte, warten. Ein schlechter "Verheimlicher" Christian hat mir nach seiner Aufstehen gleich informiert, dass mein geliebte Kawa verschwunden war, obwohl er, dessen Biker größer als mein ist und nebeneinander stand, sehen konnt. ERWISCHT!!! Er gab nicht zu. Abwarten, ich schnüffelte nach der Nächster. Zufällig hatte ich mit Luddi unterhalten über Thema Kawa. Plötzlich habe ich seine unüberlegte Antwort erwischt. Habe ihn gedrängt, um ein ehrliches Antwort zu kriegte. Geschafft, grins...J. Er gab zu und veriet mir die Namen der "Täter". Er war ja selbst. Christian, Lubi (beide von MC Wildboar) und Holly (Sauerland) haben getan, meine verriegelte Kawa ins Indianer-Zelt zu brachten. Ich war schadenfroh und ihr vier haben leider ein Schicksal. Die große Regenwolken kamen und es regnete zu stark und gewittert. Alle Bikes ausser mein standen unter der "Dusche". Auf dem Heimweg am Samstag Abend war zum Glück kein Tropfen Regen.

Noch etwas zum Spiel-Bericht. Ein Schrottauto VW-Golf soll gehämmert werden. Wer meistens Schlägen haben gewonnen. Bei Herren hat Mike Denner aus Sauerland ca. über 600 Schlägen gewonnen und bei Damen, Anne, Mike Denners Freundin, siegte mit über 140 oder 160 Schlägen (glaube ich). Blackbird nahm wegen das Armoperation von damals das Spiel nicht teil. Und ich bin mit 121 Schlägen als die Vierter! Übrigens hat Mike vielleicht von Lubi's Hämmern-Technik kopiert und Anne vielleicht mich. Da Lubi ganz locker hämmerte. Vorhin haben die Anderen mit vielen Kraft verschwenden, um sie zeigen wollten, um größere Beule oder Schrottauto kleiner zu machten. Deswegen interessierte Lubi daran nicht, lieber an die Zahlen der Schlägen. Und ich habe nicht von oben geschlagen, sondern unten, um meine Kraft zu schonen. Nach der Sieger-Ehrungen haben wir alle mit kleinen Geld gespendet für das Transport des Schrottauto zum Schrottplatz und auch für den krebskrankenen Menschen.

Ninja

Leider haben wir keine Bilder dabei. Sorry. Aber sehe in die Erlebnisse von andere Deaf-Bikerclub z.B. Deaf Biker Sauerland.

Zurück