Erlebnis

Bericht über den Bikertreff in Riepe/ Aurich

18. Juni 1999

Am Freitag haben wir uns bei einer Tankstelle in Woltmershausen getroffen und ein wenig gequatscht. Das Wetter war glücklicherweise wundervoll. Wir waren in bester Laune und waren begierig darauf, in Aurich dabei zu sein. In Oldenburg noch eine Töffpause, und dann ab nach Riepe! Wir waren schon mal in Riepe auf einem Biker-Meeting gewesen, vorletztes Jahr. Dort angekommen und voller Freude haben wir dann die anderen Bikers getroffen. Die Dragons wollten sich unbedingt ein Bier runterspülen, bevor sie sich an die Arbeit des Zeltaufbauens machten. Wir waren alle bis auf einen fertig mit dem Aufbauen, der war so unerfahren gewesen. Wir haben Charly (Weinbrand mit Cola) gesoffen. Die Dragons und die Pitbulls waren gemeinsam auf dem Sauftrip. Doch jemand wollte erst später, nachdem die Pitbulls und Dragons sich die Charlies reingekippt hatten, einen Drink haben, aber es war schon alles leergetrunken. Ein paar Pitbulls wollten ein Burnout, aber es ist ihnen nicht mehr gelungen. Ein Pitbull kam gerade an, und zwar auf die Dragons und Pitbulls zu. Plötzlich ist er abgerutscht, und die Maschine fiel um, sozusagen wurde der Kerl mitgerissen. Wir haben uns richtig totgelacht und ihm geholfen, seine Maschine hochzuheben (eine recht schwere Maschine). Dann hatten wir nur das eine im Kopf: Saufen. Wir freuten uns riesig über das Wiedersehen. Ein Pitbull wollte seine Maschine prüfen, vielleicht war die Kupplung defekt. Erster Gang - es klappte nicht mehr. Das hieß also, die Kupplung war defekt. Der Pitbull konnte also nicht mehr damit fahren und hatte den Wunsch, die Kupplung wiederzubeleben. Der hat die notwendigsten Werkzeuge geholt und die Kupplung unter die Lupe genommen. Tatsächlich war die Kupplung hin! Diese Maschine war seit 2 Wochen unter der Obhut der Pitbulls und schon hin. Er ließ sich seine Laune jedoch nicht deswegen vermasseln und dachte, er könnte am Sonntag den ADAC rufen. Nur die Tour am nächsten Tag konnte er sich abschminken. Wir haben dann Charlies gesoffen und haben ganz schön gefeiert, in bester Stimmung und geilster Atmosphäre. Die Bikers kamen alle aus verschiedenen Städten, ein paar aus Belgien - ein neues Team. Wir sind prima ausgekommen und gegen Abend haben wir riesig Spaß gehabt, gequatscht und gechattet, bis irgend jemand auf den Boden gefallen ist. In der Nacht wurde es dann ein wenig kälter, dann haben wir unsere Fete in dem Häuschen fortgesetzt und uns gleichzeitig aufgewärmt. Als die Sonne aufging, hat ein Pitbull ein Erdbeerfeld gefunden. Wir sind hingegegangen und haben das Erdbeerfeld geplündert. Lecker! Das war unser Frühstück. Anschließend wollten wir alle ins Bett, bis auf zwei Pitbulls. Am nächsten Tag konnten wir jedoch nicht länger schlafen, es war zu heiß und das Licht zu grell. Wir sind frühstücken gegangen und haben dann überlegt, was wir machen könnten. Das Team von Aurich hat ein Programm organisiert, eine Tour in Ostfriesland, gegen 13 Uhr. Wir wollten teilnehmen und hatten noch ein paar Stündchen bis dahin, wo wir uns darauf vorbereiten konnten. Es waren viele Bikers, und sie bildeten 2 Gruppen. Dragons und Pitbulls gemeinsam auf jeden Fall. Ein Halt an der Tankstelle, vor der Tour, und vollgetankt (ein MUSS), dann durch Ostfriesland und anschließend an die Nordsee. An einem See konnten wir pausieren und schwimmen gehen. Es gab Spiele. Wir mußten Eier suchen. Einer schaffte es, 8 Eier, 6 Eier und ein paar nur 1-2 Eier. Wir mußten die Eier zerbrechen, da ein Zettel darin lag. Diejenigen, die nur 1-2 Eier hatten, hatten die Zettel bekommen und die anderen mit den vielen Eiern gar nichts. Ein paar kleinen Preise, dann wieder zurück zum Biker-Meeting. Dort haben wir gleich gegrillt und gefressen, wir waren so hungrig gewesen. Und dann war wieder Charly im Spiel. Am Freitag gab es irgendwie mehr Stimmung, denn am Samstag waren viele Leute ohne Bikes da gewesen. Aber es war trotzdem ganz toll. Am Abend sind die Pitbulls und die Dragons gemeinsam durch das Lagerfeuer gelaufen - einfach zum Nervenkitzel! Ein Pitbull traute sich sogar ohne Jacke und Jeans durch das Feuer. Wieder ein geiles Erlebnis wie letztes Jahr. Wir haben wieder bis zum Morgengrauen durchgefeiert, bis unsere Augen zufielen.... Am Sonntag rief jemand beim ADAC, da der eine Pitbull irgendwie heimkommen musste, seine Maschine war ja hin. Wir sind dann gegen Mittag losgefahren und haben in Oldenburg eine Pause gemacht. Dann hatten wir ein mulmiges Gefühl im Bauch von den vielen Sauftrips, und wir sind weitergetöfft nach Bremen, damit wir uns nicht übergeben mußten. Auf der Maschine fühlten wir uns wieder gut, lustig, was! Nun, es hat uns echt gut gefallen in Riepe. Und wir wollen nächstes Jahr wieder hin!

Dragon

Zurück